Mobiles Bett

Das pfiffige Bett aus Leimholzplatten ist mobil und lässt sich bei Bedarf mit nur wenigen Handgriffen verbreitern. Wenn Möbel und Einbauten ganz individuellen Raumvorgaben und speziellen persönlichen Ansprüchen entsprechen sollen, ist Holz das ideale Baumaterial. Holz ist leicht zu bearbeiten, schön zu gestalten und es hat eine unschlagbar natürliche Ausstrahlung. 

Material und Hilfsmittel

Mobiles Bett
Nach oben

Gestaltungsablauf

Gute Verbindung: Flachdübel & Leim
Es gibt ganz unterschiedliche geeignete Verbindungstechnik für Holz beim Möbelbau. Die klassische wie etwa die Eckverbindung mittels Schwalbenschwanz-Fingerzinken oder die Gehrungsverbindung mit Federn sich aufwändig. Werden Winkel oder moderne Aufschraubverbindung verwendet, sind die Montagemittel sichtbar. Verbindungen mit Runddübeln werden selten ganz genau, auch Schraubverbindungen sind sichtbar und stellen eine Gefahr für das Holz dar. 

Elegant und eine moderne Art der formschlüssigen Verbindung ist dagegen die Leimverbindung mittels Flachdübel. Mit einer exakt einstellbaren Flachdübelfräse werden in die zu verbindenden massiven Hölzer genau definierte Schlitze gefräst. Durch jeweils in die zusammengehörigen Schlitzen eingeleimte Flachdübel aus Holz werden die Bauteile verbunden . 

Wichtig ist es, die Teile gut mit Zwingen oder anderem Spannwerkzeug zu fixieren, bis der Leim angebunden hat.

Mit Flachdübeln wurden auch die stumpf aufeinanderstoßenden Seitenbretter und Querstücke unseres Bett-Grundrahmens verbunden. 

Nach oben

©2016 UHU GmbH & Co KG | Idee: 3-D-Objekt Text: Bauen & Renovieren